Browser Update erforderlich

Willkommen auf unserer Web-Site!

Leider verwenden Sie eine nicht mehr aktuelle Browser Version, die die Funktionen dieses Web-Auftritts nicht unterstützt.

Aus Sicherheitsgründen und für ein besseres Surf-Erlebnis bitten wir Sie Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

3 Euro Supersaurier Argentinosaurus
3 Euro Supersaurier Argentinosaurus
3 Euro Supersaurier Argentinosaurus
Super Saurier - Avers

Super Saurier
Argentinosaurus huinculensis

Artikelnummer 25153

€  12,60

*inkl. 20% USt
Maximale Bestellmenge: 2
Verfügbarkeit ausverkauft

Der größte Pflanzenfresser – der Größte unter den Riesen

Der neunte von zwölf Dino-Talern präsentiert keinen Geringeren als Argentinosaurus huinculensis. Dieses größte und schwerste Landtier der Erdgeschichte lebte während der späten Kreidezeit vor 94 Millionen Jahren in Südamerika. Wenig Handfestes weiß man über den Argentinosaurus, wenige Überbleibsel hat man von ihm gefunden. Umso beeindruckender ist die Fähigkeit der Forscher, aus diesem Wenigen weitreichende Schlüsse zu ziehen.

Der große Unbekannte – und sein Profil

Wie alle großen Sauropoden war Argentinosaurus durch einen langen Hals, einen tonnenförmigen Rumpf, einen langen Schwanz und vier säulenförmige Beine gekennzeichnet. Wie aber kann man das alles über jemanden wissen, von dem bis jetzt nur etwa zehn Prozent des Skeletts gefunden wurden? Von dem man nicht mehr als einige Wirbel, Rippen, ein Schienbein und ein Oberschenkelknochen kennt?

Dieser magere Fossilbilanz ist nicht untypisch bei Sauropoden. Nach dem Tod zerfielen die großen Körper rasch und wurden von Aasfressern zerteilt und verschleppt. So ging man daran, den Argentinosaurus durch den Vergleich mit besser erhaltenen und nahe verwandten Sauropoden zu rekonstruieren. Dieser Vergleich machte die Wissenschaftler sicher, dass Argentinosaurus um die 30 bis 40 Meter Länge erreichte. Die Schätzungen des Gewichts schwanken zwischen 60 und 90 Tonnen, wobei ein Wert um 70 bis 80 Tonnen am wahrscheinlichsten ist. Dass er wie alle anderen Titanosauria einen recht kleinen Kopf hatte, ist zwar ziemlich sicher anzunehmen, aber bisher nicht durch Fossilien gesichert.

Ein solch gewaltiges Gewicht setzte der Bewegungsfähigkeit enge Grenzen. Vermutlich aber hatte es der Argentinosaurus huinculensis gar nicht nötig, schnell zu sein. Denn flüchten musste er aufgrund seiner Größe wohl kaum. Er war während seiner Entwicklung all seinen Fressfeinden entkommen, indem er ihnen weit über den Kopf gewachsen war.

Die Münzbilder

Die Wertseite der Münze zeigt im Stil eines Scherenschnitts all jene Saurier, die in der 12-teiligen Serie „Super Saurier“ vorkommen. Zwischen den Tieren sind stilisierte Gräser und Luftblasen platziert.

Auf der anderen Seite ist im Vordergrund ein färbig bedruckter Argentinosaurus in einer urzeitlichen Landschaft zu sehen. Rechts im Hintergrund ist ein weiterer Argentinosaurus abgebildet, der sich genießerisch über Blattwerk hermacht. Links oben sieht man zwei Flugsaurier durch die Luft schwirren.

Ausgabetag 10. November 2021
Qualität Normalprägung
Serie Super Saurier
Nennwert 3 Euro
Graveure Mag. Helmut Andexlinger, Kathrin Kuntner
Durchmesser 34,00 mm
Legierung Buntmetall
Gesamtgewicht 16,00 g
Lieferumfang Unverpackt
Prägejahr Normalprägung Polierte Platte Handgehoben
2021 65.000

Der größte Pflanzenfresser – der Größte unter den Riesen

Der neunte von zwölf Dino-Talern präsentiert keinen Geringeren als Argentinosaurus huinculensis. Dieses größte und schwerste Landtier der Erdgeschichte lebte während der späten Kreidezeit vor 94 Millionen Jahren in Südamerika. Wenig Handfestes weiß man über den Argentinosaurus, wenige Überbleibsel hat man von ihm gefunden. Umso beeindruckender ist die Fähigkeit der Forscher, aus diesem Wenigen weitreichende Schlüsse zu ziehen.

Der große Unbekannte – und sein Profil

Wie alle großen Sauropoden war Argentinosaurus durch einen langen Hals, einen tonnenförmigen Rumpf, einen langen Schwanz und vier säulenförmige Beine gekennzeichnet. Wie aber kann man das alles über jemanden wissen, von dem bis jetzt nur etwa zehn Prozent des Skeletts gefunden wurden? Von dem man nicht mehr als einige Wirbel, Rippen, ein Schienbein und ein Oberschenkelknochen kennt?

Dieser magere Fossilbilanz ist nicht untypisch bei Sauropoden. Nach dem Tod zerfielen die großen Körper rasch und wurden von Aasfressern zerteilt und verschleppt. So ging man daran, den Argentinosaurus durch den Vergleich mit besser erhaltenen und nahe verwandten Sauropoden zu rekonstruieren. Dieser Vergleich machte die Wissenschaftler sicher, dass Argentinosaurus um die 30 bis 40 Meter Länge erreichte. Die Schätzungen des Gewichts schwanken zwischen 60 und 90 Tonnen, wobei ein Wert um 70 bis 80 Tonnen am wahrscheinlichsten ist. Dass er wie alle anderen Titanosauria einen recht kleinen Kopf hatte, ist zwar ziemlich sicher anzunehmen, aber bisher nicht durch Fossilien gesichert.

Ein solch gewaltiges Gewicht setzte der Bewegungsfähigkeit enge Grenzen. Vermutlich aber hatte es der Argentinosaurus huinculensis gar nicht nötig, schnell zu sein. Denn flüchten musste er aufgrund seiner Größe wohl kaum. Er war während seiner Entwicklung all seinen Fressfeinden entkommen, indem er ihnen weit über den Kopf gewachsen war.

Die Münzbilder

Die Wertseite der Münze zeigt im Stil eines Scherenschnitts all jene Saurier, die in der 12-teiligen Serie „Super Saurier“ vorkommen. Zwischen den Tieren sind stilisierte Gräser und Luftblasen platziert.

Auf der anderen Seite ist im Vordergrund ein färbig bedruckter Argentinosaurus in einer urzeitlichen Landschaft zu sehen. Rechts im Hintergrund ist ein weiterer Argentinosaurus abgebildet, der sich genießerisch über Blattwerk hermacht. Links oben sieht man zwei Flugsaurier durch die Luft schwirren.

Ausgabetag 10. November 2021
Qualität Normalprägung
Serie Super Saurier
Nennwert 3 Euro
Graveure Mag. Helmut Andexlinger, Kathrin Kuntner
Durchmesser 34,00 mm
Legierung Buntmetall
Gesamtgewicht 16,00 g
Lieferumfang Unverpackt
Prägejahr Normalprägung Polierte Platte Handgehoben
2021 65.000

Andere Produkte der Serie Super Saurier

    3 Euro Supersaurier Tyrannosaurus

Super Saurier
Tyrannosaurus rex

    3 Euro Super Saurier Ankylosaurus

Super Saurier
Ankylosaurus magniventris

    Supersaurier - Spinosaurus ausverkauft

Super Saurier
Spinosaurus

    3 Euro Mosasaurus

Super Saurier
Mosasaurus Hoffmanni

Super Saurier
Styracosaurus albertensis

    Super Saurier

Super Saurier
Therizinosaurus cheloniformis

    3 Euro Super Saurier Arambourgiania

Super Saurier
Arambourgiania philadelphiae

    Deinonoychus 2021 3-Euro-Münze ausverkauft

Super Saurier
Deinonychus antirrhopus

    Super Saurier Sammelalbum

Sammelalbum
Super Saurier